15. November 2019

Cookie-Killers: Workouts vor Weihnachten, Teil 2

Kalorien sind kleine Tierchen, die nachts heimlich die Kleidung enger nähen – oder? Naja, einen Versuch war’s wert, aber leider haben wir letzten Endes doch keine niedlichen Haustiere sondern handfeste Herzprobleme, die wir lieber nicht bekommen möchte. 3 Minuten von meinem Cardiotraining verheizen etwa 80 kcal (ein Mittelwert, da es ja auf deine Fitness, Gewicht etc. ankommt) und die Kraftübungen formen fitte, knackige Muckis, verbrennen aber nur rund 30 kcal je Übung. Zum Vergleich: Ein Plätzchen hat zwischen 50 und 150 kcal: Da muss man ganz schön ackern, um das wieder wettzumachen. Also lieber gezielt genießen – und immer schön in Bewegung bleiben, denn im Alltag zählt wirklich jeder Schritt. Beispiel gefällig? Eine Viertelstunde Treppensteigen kriegt man täglich ganz gut hin: Das sind rund 150 Extra-Minuspunkte auf deinem Kalorienkonto!

Und so geht’s: Absolviere die Übungen nacheinander und achte darauf, wie lange du sie machen sollst. Das steht immer bei den einzelnen Moves. Wichtig: Danach unbedingt ein Stretching machen, wenn du nicht gerade die Yoga-Queen des Jahres bist und ohnehin jede Woche dreimal Yoga übst! Du findest auf meiner Seite jede Menge Übungen dafür, schau sie doch einfach mal durch. Viel Spaß beim Workout, keep fit!

Heeltouch

  • Ausfallschritt mit rechts nach hinten
  • Linken Arm locker nach hinten schwingen
  • Gleichzeitig rechten Arm locker nach vorn schwingen
  • Gewicht nach links verlagern
  • Rechte Ferse nach vorn setzen
  • Gleichzeitig linken Arm nach vorn und rechten Arm nach hinten schwingen

Bodytwist

  • Gerade stehen, Beine geschlossen
  • Arme vor der Brust verschränken
  • Mit beiden Füßen hochhüpfen
  • Unterkörper nach links drehen, Oberkörper nur minimal mitbewegen
  • Sofort nach der Landung wieder abdrücken und hochspringen
  • Oberkörper nach vorn, Unterkörper nach links drehen
  • 2 Minuten im Wechsel, drei Sets

Leglift

  • Aufrecht stehen
  • Gewicht nach rechts
  • Linkes Bein gestreckt abspreizen
  • Arme gebeugt vor der Brust halten, Ellbogen auf Schulterhöhe
  • Linkes Bein beugen und Knie vor die Hüfte ziehen
  • Gleichzeitig den Oberkörper nach links drehen, so weit es die Balance zulässt
  • 2 Minuten je Seite, 3 Durchgänge

Schräger Crunch

  • Rückenlage, Beine gebeugt
  • Linken Knöchel auf dem rechten Oberschenkel ablegen, knapp über dem Knie
  • Linken Arm zur Seite ausstrecken, rechte Hand an den Hinterkopf
  • Bauchspannung aufbauen, Oberkörper leicht anheben
  • Rechten Ellbogen nach außen ziehen
  • Bauch fester anspannen und die rechte Schulter Richtung linkes Knie anheben, so weit es geht
  • 20 Mal je Seite, 3 Sets

Beckenlift

  • Rückenlage
  • Arme neben dem Körper ablegen
  • Beine nach oben strecken, Knöchel in Linie mit den Hüften
  • Unteren Bauch und Beckenboden anspannen
  • Becken anheben, so hoch es geht
  • Wieder senken, aber nicht mehr ablegen
  • 20 Mal, 3 Durchgänge

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.