23. Oktober 2013

Bauch weg!

Sie möchten den letzten Speck am Bauch weg bekommen? Fatburning und gezieltes Training sind der Schlüssel zu einem flachen Bauch. Lesen Sie hier, was die Mitte schlank macht und welche Übungen wirklich Resultate bringen.

 

 Beachbody

Einen flachen Bauch hätten Sie auch gerne? Hier gibt’s wertvolle  Tipps dazu:

1. Senken Sie Ihren BMI auf unter 22. Dazu sind drei Schritte nötig:

  • Bauchfreundlich essen (viel Gemüse und möglichst fettarm lautet die Devise!)
  • Cardiotraining von mindestens 4x pro Woche 60 Minuten durchführen
  • Workouts: 4x pro Woche 20 min spezielle Core-Übungen absolvieren

2. Wenn Ihr BMI unter 22 liegt, nur noch 2 lange Cardioeinheiten, dafür 2x pro Woche Tabata-Training machen. Bauchübungen intensivieren. Jetzt dauert es noch max. 2 Wochen, bis Sie eine schöne Definition erwarten können.

3. Bauchkugelfehler vermeiden:

  • Kaffee, kohlensäurehaltige Getränke machen den Bauch mit Instant-Wirkung kugelrund
  • Müsli sorgt nachmittags für einen Verdauungskugelbauch
  • Milchprodukte vermeiden

4. Workouts, die wirklich was bringen:

  • Core-Training
  • Functional Training mit Schwerpunkt Bauch
  • einige Yoga- und Pilatesübungen, die speziell die Mitte in Angriff nehmen

5. Workouts, die den Bauch nicht besonders formen:

  • nur joggen, joggen, joggen: Regt zwar den Stoffwechsel an, bringt aber für die Muskeln der Mitte nahezu nichts.
  • nur Yoga, Yoga, Yoga: Formt den Body zwar schon ein wenig, ist aber nicht intensiv genug, um schnell starke Resultate zu bringen.
  • nur Pilates, Pilates, Pilates: Siehe „nur Yoga, Yoga, Yoga“ 😉

2 Comments

  • Corinna Paschelka sagt:

    Vielen Dank für die tollen Tipps, einiges beherzige ich schon davon aber etwas war mir neu, warum macht Kaffee den Bauch kugelig? Leider liebe ich das braune Zeug 😉

    Liebe Grüße
    Corinna

    • Nina Winkler sagt:

      Liebe Corinna,
      ein Espresso beispielsweise macht wahrscheinlich nix aus, aber sobald Milch im Spiel ist, kann der Bauch rund werden. Viele Frauen haben eine mehr oder weniger stark ausgeprägte Laktoseintoleranz und das macht sich durch einen aufgeblähten Bauch bemerkbar; es kann bis zu einer Kleidergröße ausmachen, ist also nicht runterzuspielen.
      Mein Tipp: Versuch doch, die Hälfte der Kaffees, die du am Tag trinkst, mit Malzkaffee zu ersetzen. Auch gut: Earl Grey oder Matchatee.
      Liebe Grüße
      Nina

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Made With Love